Home | Jobs | Banner | Kontakt | Impressum | Sitemap | AGB's

BI-Happy

BI-Happy

mehr ...

Black or White

Black or White

die Farbe deiner Maske entscheidet...

mehr ...

Chateau de Sade

Chateau de Sade

LUST und LEIDENschaft...

mehr ...

CMNF with mask

CMNF with mask

mehr ...

Das Tribunal

Das Tribunal

Gerecht, Unbestechlich, Gnadenlos...

mehr ...

Das Experiment

Das Experiment

der 24-h-Knast...

mehr ...

Der Abend der O

Der Abend der O

stilvolle Dominanz & hingebungsvolle Unterwerfung...

mehr ...

Die erotische Casinonacht

Die erotische Casinonacht

das Spiel beginnt...

mehr ...

Die Nacht der mystischen Erotik

Die Nacht der mystischen Erotik

Träume a la "Eyes Wide Shut"...

mehr ...

Die römische Orgie

Die römische Orgie

carpe noctem...

mehr ...

eroluna white lounge

eroluna white lounge

alles andere als unschuldig weiß...

mehr ...

Roissy - la nuit de nuits

Roissy - la nuit de nuits

eine Reise nach Roissy...

mehr ...

Secret-Blind-Dinner

Secret-Blind-Dinner

Sinne neu erleben...

mehr ...

Schlossnacht der Masken

Schlossnacht der Masken

mehr ...

Sex & Crime

Sex & Crime

Das interaktive Kriminal Dinner...

mehr ...

St.Pauli Nights

St.Pauli Nights

Die interaktive Kiezparty...

mehr ...

The Legend of vampire

The Legend of vampire

Graf Dragul lädt ein...

mehr ...

T.O.P.Secret

T.O.P.Secret

exlusiv & einzigartig...

mehr ...

Unverschaemt

Unverschaemt

Die wildeste Party dees Südens...

mehr ...

Erlebnisberichte

Erlebnisberichte

wie uns Gäste sehen...

mehr ...

Der Skandal im Adelshaus

Es hätte so ein schöner Abend werden sollen…
Der ehrwürdige Duke of Burnsbarry wollte mit seinen Lieben seinen hundertsten Geburtstag feiern. Und nicht nur das, er wollte diesen denkwürdigen Tag auch zum Anlass nehmen, um seiner großen Familie seinen Testamentsentwurf verlesen zu lassen. Alles war dafür vorbereitet. Schloss Milkersdorf sollte den würdigen Rahmen bilden und noch einmal wollte der alte Duke ein ganz besonderes Fest feiern. Ausgelassen, fröhlich, so wie er nun einmal war… Freilich, kein Kind von Traurigkeit, denn er hatte ein bewegtes Leben hinter sich.

Sein plötzlicher Tod hat uns alle sehr betroffen gemacht. Nur scheinbar schien er zu wissen, dass die Uhr manchmal im Leben schneller tickt, als man zu denken glaubt. Wie sonst hätte es sein können, das der alte Duke für diesen Fall vorbauen würde? Und so bleibt der Termin am 28.08.2009 bestehen. Dem Tag, an dem er 100 Jahre alt geworden wäre. Statt einer Feier gibt es nun für seine mögliche Erben viel zu tun, wie aus seinem Schreiben an den Justiziar der Familie zu entnehmen ist…

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Werter Sir Watkins,

Sie haben dieses vertrauliche Schreiben nun geöffnet vor sich, das ich Ihnen für den Fall meines Ablebens habe zukommen lassen. Der Umstand, dass Sie dieses Schreiben nun lesen, zeugt davon, dass ich bedauerlicherweise diese Welt verlassen habe. Nicht das ich es geahnt hätte aber ich wollte vorbereitet sein. Bekannter weise war ich nicht mehr der Jüngste. Somit war zwar die Hoffnung präsent, dass ich meinen hundertsten Geburtstag noch erlebe, was aber nun sichtbar nicht geschehen ist.

Auf Sie kommen nun umstandsbedingt diverse Aktivitäten zu. Mein Vermögen muss verteilt werden. Lt. dem Ihnen vorliegenden Testament gibt es dazu genaue Anweisungen. Dazu aber folgender Zusatz. Das Testament tritt nur dann in dieser Form in Kraft, wenn meine zerstrittene Familie in der Lage ist, an meinem 100ten Geburtstag, alle Unklarheiten über die Skandale und vor allem die mysteriösen Todesumstände meiner beiden letzten Ehefrauen zu klären. Ob auch mein Tod noch Fragen aufwirft, entscheiden Sie bitte selbst.

Nur, wenn der 28.08.2009 darüber Gewissheit bringt, wer aus meiner Familie das wirklich schwarze Schaf ist, werden meine Nachfahren in den Besitz sämtlicher Güter kommen. Sollte dies nicht der Fall sein, fällt das gesamte Erbe in gleichen Teilen an gemeinnützige Vereine. Eine Aufstellung dieser habe ich Ihnen beigefügt.

Auch mit 99 Jahren erfreue ich mich klaren Geistes. Dieser Umstand schaffte mir Klarheit darüber, das nur eine/r meiner 4 Enkel/innen für das gesamte Desaster verantwortlich ist. Anbei übersende ich Ihnen meine Aufzeichnungen, die Ihnen und dem Rest meiner Familie weiterhelfen dürften, den Schuldigen bzw. die Schuldige zu finden. Diese Person wird aus dem Kreis unserer Familie ausgeschlossen und den zuständigen Organen übergeben.

Ich bedanke mich für die Jahre hervorragender Zusammenarbeit und wünsche Ihnen alles Gute.

William George Kessington

Duke of Burnsbarry

Nächster Termin

  • noch offen